Der Wissenschaftliche Beirat der Association for Natural Medicine in Europe e.V.

Prof. Dr. Friedrich Hainbuch
Dr. phil und Dr. rer. medic., Associated Professor an der Universität Oradea/Rumänien
Prof. Michael Heinrich 
Centre for Pharmacognosy and Phytotherapy, UCL School of Pharmacy, Univ. London
Dr.rer.nat. Karin Lenger 
Institute for Scientific Homeopathy, Dipl.-Biochem., Heilpraktikerin Offenbach
Dr. Uwe Peters Diplombiologie
Institut für Mikroökologie, Arbeitskreis für Mikrobiologische Therapie Herborn
Dr. Mathias Schmidt 
Pharmazeut, HerbResearch =Tätigkeit in der Pharmaindustrie in den Bereichen wissenschaftlicher Service, Pharmakovigilanz und F&E
Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach 
Institut für transkulturelle Gesundheitswissenschaften (IntraG) (Institute for Transcultural Health Studies) & Samueli Institute - European Office Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)  

«»

Der Wissenschaftliche Beirat der Association for Natural Medicine in Europe e.V. wurde ab 2009 als unabhängiges Beratergremium eingerichtet.

  • Die Mitglieder dieses Beirates werden von den Vorstandsmitgliedern der ANME e.V. berufen. Die Berufenen sollten über solide Kenntnisse in Sachen CAM verfügen. Eine persönliche Mitgliedschaft bei ANME e.V. ist möglich. Die Berufenen kennen die in der Satzung formulierten Ziele der ANME e.V. und arbeiten ehrenamtlich.
  • In Abstimmung mit dem Gesamtvorstand bestimmen die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates eine/n Leiter/in, der/die offiziell als Ansprechpartner/in gilt.
  • In Gutachten und Politikpapieren kann der wissenschaftliche Beirat auch zu aktuellen Anlässen Stellung nehmen, wie beispielsweise zu internationalen TM / CAM- Konferenzen der WHO oder in wissenschaftlichen Fragen beratend die Arbeit von ANME e.V. unterstützen.
  • Die Hauptaufgabe des interdisziplinär besetzten Beirats ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse aus allen Bereichen der CAM und sie berührender Fachgebiete auszuwerten und daraus politische Handlungs- und Forschungsempfehlungen für eine nachhaltige Entwicklung abzuleiten.
  • Ein Ausscheiden aus dem Beirat wird dem Vorstand per Post oder per E-Mail bekannt gegeben. Der Vorschlag für eine/n Nachfolger/in ist erwünscht.

Der Gesamtvorstand hat die Einrichtung dieses wissenschaftlichen Beirates von ANME e.V. in seiner Sitzung am 4. November 2009 einstimmig beschlossen.
Schöneck, 12. November 2009