Preisverleihung zum Ernte-Dank-Fest am Sonntag, den 5. Oktober, im Rahmen der Veranstaltung
"Wir haben es satt" in Berlin

Unsere Preisträger:

fp 04Der erste ANME Föderpreisträger ist der Autor Herr Prof. Dr. Friedrich Hainbuch für seine 2014 veröffentlichte wissenschaftliche Publikation "Das lautlose Sterben der Bienen", erschienen im Verlag Wolf KG. Herr Prof. F. Hainbuch hat mit diesem Buch eine Werk geschaffen, dass sich dem Bienesterben europa- und weltweit widmet. Er zeigt darin die historischen Hintergründe, ökologischen und pflegerischen Ursachen, ökopolitische Zusammenhänge, sowie Möglichkeiten und Maßnahmen das weitere Sterben zu verhindern auf. Herr Prof. Dr. Hainbuch ist selbst Hobbyimker und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der medizinischen Anwendung von Bienenprodukten. Hierzu hat er vor ein paar Jahren ein weiteres Werk auf den Markt gebracht.

Unser zweiter Preisträger ist der Verein Mellifera e.V. Der Verein ist vertreten durch Herrn Thomas Radetzki, dem Vorsitzenden des Vereins für wesensgemäße Bienenhaltung. Der Verein Mellifra e.V. ist seit drei Jahrzehnten im Imkereiwesen hoch engagiert, insbesondere im Berreich Fortbildung und Erhaltung der Imkerei. Im Jahr 2013 leistete dieser hervorragende Petitionsarbeit auf der EU Ebene zur Rettung der Bienen. Mellifera e.V. ist bundesweit vertreten und wendet sich aktiv an die Bunderegierung und an das EU Parlament um dem Biensterben einhalt zu gewähren.

ANME e.V. verleiht den Förderpreis 2014 erstmals an zwei Preisträger, die sich für die Rettung der weltweit gefährdeten Bienenvölker einsetzen. Durch ihre Arbeit gegen das Bienensterben wurde auch für den Schutz und die Bewahrung der Apitherapie, für ANME e.V. ein wichtiger sekundär Effekt, wertvolles geleistet. Der ANME Vorstand hatte sich im Juli 2014 einstimmig für beide Preisträger entschieden, um damit auf das Thema „Bienensterben“ aufmerksam zu machen.

  • fpreis_01
  • fpreis_02
  • fpreis_03
  • fpreis_04
  • fpreis_05
  • fpreis_06
  • fpreis_07
  • fpreis_08

Simple Image Gallery Extended

Hier finden Sie weiterführende Links:

 

CAM-METHODEN

Die Vielfalt der Methoden

Es gibt zurzeit über achtzig verschiedene komplementäre Methoden und alternative Verfahren. Dazu zählen auch eigenständige Heilsysteme aus unterschiedlichen Kulturen und Traditionen. Eine gemeinsame Grundlage ist ganzheitliches Denken.

WELT der GESUNDHEIT

Für ein freies und gesundes Europa

Eine freie Wahl von Therapie und Therapeuten, von Möglichkeiten der Selbstfürsorge und Hilfe zur Selbsthilfe, dafür haben wir den öffentlichen und den privaten Markt. Die Grundlage für eine europaweite Gesetzgebung liegt in den Händen der Nationalstaaten.

ORGANISATION

Wer wir sind und was wir tun

Als europäische Dachorganisation bündeln wir die gemeinsamen Interessen von Bürgern, Patienten, Therapeuten und Herstellern im Bereich der Heilmittel und naturgemäßen Heilweisen. Wir starten Projekte, veranstalten hochkarätige Symposien und fördern mit unserem ANME-Preis die Naturmedizin.

Offener Brief an die Kanzlerin, sowie die Regierenden in Bund und den am meisten betroffenen Ländern

Offener Brief von  Dr. med. Sonja Reitz, Geschäftsführerin von "Natürlich Gesund Werden für Alle e.V."
Gemeinnütziger Patient*innen und Verbraucher*innenschutzverband

Hamburg, den 4.4.2020

Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel,
sehr geehrte Regierende in Deutschland und der am stärksten von der Covid-19 Pandemie betroffenen Ländern, sehr geehrte gesundheitspolitische Sprecher der Parteien, sehr geehrte sonstige gesundheitspolitisch Aktive und Verantwortung tragende Politiker, sehr geehrte Frau EU-Kommissarin Dr. von der Leyen.

Sie, sehr geehrte Bundeskanzlerin haben in Ihren Ansprachen immer wieder der Wert von Zivilcourage und verantwortlichem Einsatz für Andere verlangt.

Ich wende mich daher als Geschäftsführerin eines gemeinnützigen Patient*innenschutzverbandes wie auch als ganzheitsmedizinisch erfahrene Naturwissenschaftlerin mit diesem offenen Brief und mit konkreten Anregungen für Forschung und Therapie zur Covid-19 Pandemie an Sie und die anderen Regierenden, damit Sie als der Bevölkerung verantwortliche Regierende dafür sorgen, dass das wichtige und sehr erfolgreich angewendete physiologisches Wissen wie auch Jahrzehnte und teilweise Jahrhunderte erprobte Therapien der Ganzheitsmedizin zur Behandlung von Viruserkrankungen, Lungen, Bronchien und Immunerkrankungen in dieser Krise angemessen angewendet, beforscht und auch verbreitet werden kann. Dies ist den vielen niedergelassenen Kolleg*innen, aus ihren Praxen heraus nicht möglich, wenn nicht Sie als Regierende und dem Volk verantwortliche Politiker*innen hier eingreifen:

Weiterlesen im PDF